Die Findelkinder bei
facebook :

Herzlich Willkommen bei den

Findelkindern 2022 !!!

Alles rund um die Findelkinder findet Ihr hier.
Alle früheren Jahre im Archiv.

 

 

zooplus.de

BITTE nicht vergessen - wenn Ihr Eure Bestellung bei Zooplus über diesen Zooplus-Button startet, bekommen die Findelkinder eine Gutschrift !!!

 

 

 




Sascha hat nun seine letzte Ruhe
neben seiner Schwester Luna
gefunden.


🖤 🖤 🖤  R.I.P. SASCHA  🖤 🖤 🖤

Hallo Sascha
Es fällt mir besonders schwer, von Dir Abschied zu nehmen.
14  Jahre warst du an meiner Seite. 14 Jahre waren wir für einander bestimmt.
Wir hatten Höhen und Tiefen, aber alles haben wir gemeistert.
Ich bin dankbar für jedes Jahr, jeden Monat und jede Stunde, die wir gemeinsam verbracht haben.
Auch Du wurdest von Krankheiten nicht verschont. Wir haben gekämpft und es wurde auch immer wieder gut . Aber irgend wann konntest du auch nicht mehr.
Du hattest einfach dann keine Kraft mehr, Du hast so gekämpft, aber die Krankheit
war stärker und so hast Du heute von mir Abschied genommen.
Danke, dass Du auf mich gewartet hast, so konnte ich die letzten Stunden bei dir sein. Ich habe dich  liebend in mein Arm genommen, ein letztes mal schautest Du mich an und bist dann  ruhig eingeschlafen. 
Es tut verdammt weh aber ich war vorbereitet  und trotzdem blutet mein Herz vor Sehnsucht.
Habe dich mit Tränen der Freude entgegen genommen. Und mit Tränen der Trauer musste ich dich gehen lassen.
Du warst eins meiner Flaschenkinder, eine Handaufzucht. Und ich war immer sehr stolz auf Dich.
So, mein Kleiner, es wird Zeit, ich lass Dich gehen. Ich liebe Dich von ganzem Herzen, vergiss das nicht, Du wirst immer mein sein so lang ich lebe.
Grüss mir all die anderen sie warten schon auf dich.
Lebe Wohl mein geliebter Sascha .


14.09.2022

Heute mit Gina und Molly beim Tierarzt gewesen.

Gina hat eine Lungenentzündung mit Fieber, Molly ein Granulom.


30.08.2022

Es sind Futterspenden angekommen !

Ein ganz großes DANKESCHÖN
an den Verein NetAP und an die Tierhilfe Sternen Tiere !

Spende NetAP
Spende NetAP
Spende Tierhilfe Sternen Tiere
Spende Tierhilfe Sternen Tiere


Alle 4 Kitten von Mama Lucinda haben nun einen Namen !





Diese kleine Maus heißt nun JOSIE.
.
Elke Brinker hat diesen schönen Namen für sie ausgesucht, vielen Dank Elke !

Für dieses süße Katzenbaby hat Amelie Zaubermaus die Namenspatenschft übernommen.
Die kleine Lady heißt nun LOTTE !
Vielen Dank, Amelie !


Auch dieses kleine Fellbüschel hat einen Namen bekommen !
Caroline Albrecht hat für sie die
Namenspatenschft übernommen und ihr den Namen MINKA gegeben !
Vielen Dank, Caroline !

Gestatten, mein Name ist POPEA. Claudine Kerber-Wehrle hat die Namenspatenschaft für mich übernommen, vielen Dank Claudine !



22.07.2022

Es ist da und aufgebaut !!!

Das dringend benötigte Gehege für Kitten-Notfälle ist angekommen !
Aufbau und Einrichtung wurden nun fertiggestellt, somit kann
Mama LUCINDA mit ihren 4 Kitten dort in den nächsten Tagen einziehen !

Die Findelkinder und ich bedanken uns ganz herzlich bei

Claudine Gsponer, Gründerin der Tierhilfe im Kanton Bern, Schweiz !!!
Dank ihr konnte der Kauf für das Gehege finanziert werden.
Und dank der zusätzlich eingegangenen Spenden  konnte auch noch Plane gegen Sonne und Regen sowie die Innenausstattung angeschafft werden.


09.07.2022

Calimero, Lilli und Silver

Die 3 Kitten Calimero, Lilli und Silver vom vergangenen Jahr haben es nun geschafft - das Gehege ist jetzt offen und sie dürfen nun ihre Freiheit am Stall geniessen.

Passt gut auf Euch auf, ihr Süßen !


09.07.2022

Update zu der eingefangenen Katzenmama und ihren Kitten

Leider geht es Mama und Kitten die ganze Woche schon nicht gut.
Alle haben Fieber, Durchfall und möchten nicht fressen.
2 der Kitten und die Mama haben wohl auch eine leichte Lungenentzündung.
Somit bin ich täglich mit allen beim Tierarzt.
Ich hoffe, alle erholen sich nun schnell.


29.06.2022

Unwetter bei den Findelkindern

Gestern abend fegte ein böses Unwetter über Italien und hat auch bei den Findelkindern viele Verwüstungen hinterlassen.
Alle Katzen sind zum Glück soweit ok, 3 fehlen allerdings noch.

Dies bedeutet wieder viel Zusatzarbeit und Kosten, um alles wieder aufzuräumen und die Sturmschäden instand zu setzen. Zeit und Geld, was eigentlich nicht vorhanden ist.


28.06.2022

Info zur 2. Kittengruppe

Seit mehreren Tagen sorgte ich mich um die 2. Katzenmama und ihre Kitten.
Dort, wo sie waren, konnten sie nicht bleiben, denn immer öfter saßen Mama samt Kitten mitten auf einer Strasse, wo auch Autos lang fahren.
Also habe ich mir am Samstag viel Zeit genommen, um die Kitten samt Mama einzufangen. Ganze 8 Stunden habe ich gebraucht, weil es mir wichtig war, alle zusammen zu fangen und keins der sehr scheuen Kitten schlimmstenfalls alleine
zurück lassen zu müssen.
Nun habe ich sie erst Mal übergangsmäßig bei mir zu Hause im Patientengehege untergebracht. Mama samt Kitten wurden alle dem Tierarzt vorgestellt. Sie sind sehr dünn und müssen nun unbedingt hochgepäppelt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass alle auch schlimmen Durchfall haben, der jetzt mit Medikamenten behandelt wird. Ich hoffe, die kleine Familie kann nun zur Ruhe kommen.
Wenn die Mama dann fit genug ist, wird sie kastriert und muss nie
wieder Nachwuchs bekommen.

Ein mobiles Gehege ist bestellt und soll in der ersten Julihälfte geliefert werden.
Sobald dieses dann am Stall aufgebaut ist, können Mama und Kitten dort einziehen und sich am Stall eingewöhnen.


22.06.2022

R.I.P. PACO

Ganz unerwartet bist du von uns gegangen, lieber Paco!
Gerade noch haben wir bei FB eine Geschichte über dich geschrieben. Du warst der Älteste in der Findelkindergruppe, warst aber sehr fit und aufmerksam, auch wenn du von deinem früheren Streunerleben gezeichnet warst.
Den Lebensabend an deinem Spezialplatz hast du genossen, freutest dich immer auf meine Besuche, auf das Futter und die Streicheleinheiten. Ich habe dich ganz fest ins Herz geschlossen. Nun musste ich dich vor ein paar Tagen heimnehmen, einige Male zum Tierarzt mit dir. Du wolltest nicht mehr essen und schienst schwächer geworden zu sein als zuvor. Eitrige Zähne wurden gezogen und Medis verabreicht. Es wurde nicht besser, im Gegenteil: Niereninsuffizienz und ein eiergrosser Tumor an deiner Niere wurden festgestellt. Du mochtest nicht mehr, aufstehen konntest du auch nicht mehr. Ich wusste, jetzt ist die Zeit gekommen, dich gehen zu lassen.
Über Nacht bist du für immer eingeschlafen. Den letzten Gang zum Tierarzt hast du mir erspart, lieber Paco, mein Lieber, ich vermisse dich sehr, ich danke dir für die schönen Jahre die wir hatten, an all die schönen Erinnerung die ich habe und die mir keiner mehr nehmen kann.

Nun geh zu all den anderen die schon auf dich warten.
Leb wohl du wirst mir sehr fehlen
Ich habe dich lieb...


19.06.2022

Die Kleinen aus der 2. Kittengruppe ...


04.06.2022

Die Mamakatze aus Debico hat nun einen Namen - LUCINDA !

Die Namenspatenschaft für sie hat Claudia Weigels übernommen.

Und auch der sehr scheue schwarze Kater, der sich zwar schon länger in Debico aufhält, man ihn aber nur selten zu Gesicht bekommt, ist nun nicht mehr namenlos.
Caroline Albrecht hat die Namenspatenschaft übernommen und ihm
den Namen ZORRO gegeben.

Vielen Dank an Euch Beide !!!


03.06.2022

Update zur ausgesetzten Katze und Kitten


Vor wenigen Tagen hat die junge Mama ihre Kleinen mit zu meinem Futterplatz gebracht. So eine schlaue Mama, sie weiß genau, dass ihre Babys hier an der Futterstelle die einzige Chance zum Überleben haben.
Schwierig zu sagen, wie viele es genau sind, denn sie sind dauernd in Bewegung und verstecken sich, ein ewiges Hin und Her.

Es müssen wohl 5 - 7 Kitten sein, alle zierlich und mager. Ein sehr schwaches, mageres Kätzchen mit starkem Durchfall konnte ich zum Glück bei einer Familie in Debico unterbringen. Die Leute versuchen, es aufzupäppeln, und ich finanziere es ihnen: AB, spezielles Magen-Darm-Futter, Tierarztkosten.

Nur Dank euren Spenden kann ich das tun!

Ob ich wohl die anderen Kleinen durchbringen werde? Bei Zweien habe ich Bedenken...

Leider habe ich keine Möglichkeit, Mama samt Babys einzufangen und sicher unterzubringen. Es fehlt dringend an einem zusätzlichen Gehege für solche Notfälle. Daher muss ich unbedingt ein mobiles Gehege anschaffen.
Dort wären Mama und Kitten sicher und ich hätte täglichen Zugriff auf die Kitten,
um sie ggfs. zuzufüttern und Medikamente einzugeben.
Ich fürchte, dass das nicht die letzten Kitten sein werden, die man mir einfach hinstellt...
Wenn ich richtig gezählt habe dann müssten wir jetzt
10 bis 12 Kitten zusammen haben.

Wer mit einer kleinen Spende den Kauf eines Geheges unterstützen möchte,
bitte bei mir melden !


24.05.2022

Warum machen Menschen so etwas ???

Als ich vor einigen Tagen in Debico an einem meiner Futterplätze war, um die Katzen zu füttern, erblickte ich eine neue, etwas verwirrte Katze.
Ich schätze sie ca. 6 - 8 Monate alt. Neben ihr lagen 2 bis 3 kg ausgeleertes Trockenfutter, wohl, damit die Katze nicht verhungern würde...
Man stelle sich so etwas vor! Ich fragte im Dorf Debico nach, niemand kannte (angeblich?) dieses süsse Wesen. Dennoch muss jemand aus der Umgebung, der wusste, dass ich Futterplätze habe und Katzen betreue, dieses arme Geschöpf an einem meiner Plätze "entsorgt" haben. Jemand, der weiss, dass es eine Angelika gibt, die das ja gerne macht und es bis jetzt auch immer geschafft hat. So denken die Menschen hier. Schnell wurde die Katze zutraulicher, ich konnte sie streicheln.
Zu meinem Entsetzen bemerkte ich dabei, dass ihre Zitzen lang und geschwollen sind, das Tier selber aber schlank. Sofort wusste ich, dass sie irgendwo in der Nähe Junge haben muss. Hat man dieses gute Tier hier zum Gebären oder mit den Babys ausgesetzt? Mir kamen die Tränen - warum tun Menschen so etwas?
Sobald die Katze mehr Vertrauen hat, werde ich versuchen, ihr zu folgen und hoffe, die Jungen zu finden. Das arme Wesen, selber noch ein Jungtier...
Warum verstehen die Menschen nicht - so oft eine himmeltraurige Kreatur ohne Gewissen - dass man mit Kastrationen so etwas verhindern könnte ?




17.05.2022

Die Namenspatenschaft für diesen Kater 

hat Caroline Albrecht  übernommen .
Danke schön, dass er jetzt einen Namen hat

Sein Name ist FLINT.



12.05.2022

Dieser Streuner hat jetzt
einen Namen bekommen .

Die Namenspatenschaft hat
Ursula Messier übernommen .
Sein Name ist MORITZ.


12.05.2022

Vielen herzlichen Dank an Esther Geisser von NetAP - Network for Animal Protection  für diese tolle Futterspende !!!

Danke auch an  Ursula Messier und Peter Pfister,  die all diese Spenden aus der Schweiz zu uns nach Italien gebracht haben.
Jetzt können meine Samtpfoten wieder mit Fressen zuschlagen.
DANKE , Danke und noch mal Danke.

LG die Findelkinder.


26.04.2022

Abschied von Maximum 

 

R.I.P Maximum

Heute war wieder ein ganz trauriger Tag.
Maximum der seit zwei Jahren ein bösartigen Nasentumor hat, musste ich nun heute Traurigerweise gehen lassen.

Er war ein guter und sehr lieber Kater hatte nie Probleme mit den anderen Katzen
und er ging seine eigene Wege.

Er kam und ging wie er wollte. Es tut mir unendlich Leid, dass er so früh von uns
gehen musste.

Aber du warst nicht allein, ich war bei dir bis zum letzten Atemzug und hielt dein Köpfchen in meinem Arm.

Leb wohl mein Guter. Ich habe dich sehr geliebt.

Die Regenbogenbrücke ist für Dich ein neuer Ort voller Freude und Zeitlosigkeit, auch wenn dies bedeutet, dass es jetzt ist für die Abschiedszeit.

Wenn Du über die Regenbogenbrücke gehst, schau nicht zurück,
Du findest jetzt Dein neues Leben und Glück,
für uns ist der Verlust viel schwerer,
unser Leben umso leerer.

Mein Kätzchen, jetzt ist die Zeit gekommen, von Dir Abschied zu nehmen, aber im Herzen wirst Du natürlich immer weiter leben.

Grüss mir all die anderen.die schon auf dich warten.


22.04.2022

Paco`s Geschichte

 

Paco ist im Moment mit seinen 14/15 Jahren die älteste Katze der Findelkinder.
Er lebte anfänglich gemeinsam mit einer Kätzin bei einem Parkplatz, und niemand wusste genau, ob die beiden Katzen ein Zuhause haben oder nicht.

Ich fütterte die beiden verwilderten Katzen dort, als ich plötzlich bemerkte, dass das Weibchen runder und runder wurde. Nicht etwa von meinem Futter, nein, es war eindeutig trächtig ! Und eines Tages waren drei Kitten da. Eines verstarb ziemlich schnell, die beiden anderen Kinder von Paco lebten dann bei mir am Stall, nämlich Sissy und Sancho. 
Die Mutter verschwand nach geraumer Zeit unerwartet. Eines Tages meldete sich jemand aus dem Dorf bei mir, es läge eine Katze beim Fussballfeld. Ich ging sofort hin, es war tatsächlich die vermisste Mutter. Sie war schwach und unterkühlt und lag regungslos im hohen Gras. Sofort eilte ich zum Tierarzt, der wenig Hoffnung hatte. Die gute Mutter lebte nur noch zwei Tage bei mir.
Paco war ein kräftiger, verwilderter Streunerkater, der sich überall Platz verschaffte. Damals war er der Schrecken aller Kater, immer in Zankereien verwickelt, immer wieder verwundet. Die anderen Katzen der Umgebung fürchteten ihn. Paco lebte sozusagen auf der Strasse, ab und zu erblickte ich ihn. Später verlor ich ihn für einige Jahre aus den Augen. Keine Ahnung, wo er sich damals aufhielt.
Ich befürchtete, dass er nicht mehr leben würde. Doch wie aus dem Nichts erschien er plötzlich wieder, immer noch ein stattlicher Kater, gezeichnet vom Leben, mit einem zerfetzen Ohr und struppigem Fell.
Mit viel Geduld konnte ich ihn schlussendlich einfangen und kastrieren lassen. Danach wurde er ruhiger und kam ab und zu als Besucher zum Stall.
Heute hat er einen eigenen Platz, auf einem privaten Garten-Grundstück.
Er hat sein eigenes Häuschen und geniesst dort seinen Lebensabend. Er ist ein ganz zahmer, verschmuster Kater geworden und kann nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Früher konnte man ihn nicht anfassen. Paco geniesst sein Leben heute wie ein König und freut sich auf sein allabendliches Essen, das ich ihm bringe.
In der Zwischenzeit haben sich noch zwei weitere, eher scheue Kater zu ihm in sein Königreich gesellt. Es ist jedoch eine friedliche Freundschaft auf Distanz.
Möge er noch lange leben, König Paco



Die Findelkinder wünschen Euch allen

FROHE OSTERN !!!


06.04.2022

SILVER, Nr. 3 der Kitten vom vergangenen Jahr, ist nun auch kastriert,
ebenso wie 2 Katzen aus Fivizzano.


 

22.03.2022

 
         Vielen herzlichen Dank an NetAP für das dringend benötigte Katzenfutter! 
         Und auch vielen Dank an alle, die privat Geld oder Futter für meine Katzen 
gespendet haben. Alles ist sehr willkommen.
    Und natürlich ein spezielles Dankeschön an Ursi und Peter, die all diese Spenden 
aus der Schweiz zu uns nach Italien gebracht haben.
Jetzt können meine Samtpfoten wieder mit Fressen zuschlagen.

 


Auch diese tolle Futterspende von TIERHILFE STERNENTIERE haben Ursula und Peter mitgebracht.
Vielen Dank dafür !!!


 

07.03.2022

Neuer Gast am Stall

Dieser hübsche, wohl noch recht


junge Kater hält sich seit


neuestem am Stall auf.


Willkommen bei den


Findelkindern !

06.03.2022

 

Lilly und Calimero, zwei der insgesamt 3 Katzenkinder-Neuzugängen vom letzten Jahr konnten nun kastriert werden.
Nach einer Nacht zur Beobachtung bei Angelika zu Hause sind beide wohlauf
und konnten wieder zum Stall.